5 Tipps zum Sichern Ihres Wi-Fi-Netzwerks in wenigen Minuten

5 Tipps zum Sichern Ihres Wi-Fi-Netzwerks in wenigen Minuten

5 Tips Secure Your Wi Fi Network Minutes



5 Tips Secure Your Wi Fi Network Minutes

Sie können Ihr Heim-WLAN-Netzwerk jeden Tag nutzen, aber kümmern Sie sich darum, insbesondere um den Sicherheitsaspekt? Wenn Sie alle Standardeinstellungen des Herstellers wie Administrator-Benutzername und Kennwort beibehalten, kann Ihr drahtloses Netzwerk leicht angegriffen werden.





Hacker können Schwachstellen ausnutzen, um Ihren drahtlosen Datenverkehr zu überwachen und zu belauschen. Oder noch schlimmer, sie können Ihre Passwörter, Kreditkartennummern und Bankdaten stehlen.

Aus diesen Gründen habe ich die zahlreichen Tipps im Internet sortiert, um Ihnen fünf nützliche Tipps zu geben, die Sie zur Sicherung Ihres drahtlosen Netzwerks befolgen können.



Artikel lesen: 100+ beste lustige WiFi-Namen und clevere WiFi-Namen

5 Tipps zum Sichern Ihres Wi-Fi-Netzwerks in wenigen Minuten

# 1. Ändern Sie die Standard-Administratoranmeldung sofort

Login-Passwort einrichten

Jeder WLAN-Router verfügt über einen Standard-Administrator-Benutzernamen und ein Standardkennwort, mit denen Sie auf das Admin-Panel zugreifen können, um es zu konfigurieren. Sie können im Internet leicht danach suchen, da es sich um allgemeine Informationen handelt.

Daher ist es wichtig, diese Standardinformationen zu ändern, um Ihren WLAN-Router vor Angreifern zu schützen. Andernfalls können sie diese Informationen verwenden, um Schwachstellen auszunutzen und auf Ihr Heimnetzwerk zuzugreifen, um Ihr Geld und Ihre Identität zu stehlen.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie ein sicheres Kennwort verwenden, um Brute-Force-Angriffe zu vermeiden.

Trinkgeld: Der Nutzername & Passwort Ihres WLAN-Routers wird auf die Standardeinstellung zurückgesetzt, wenn Sie sie auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Sie können Ihren WLAN-Router auch zurücksetzen, indem Sie die Taste „Zurücksetzen“ auf der Rückseite einige Sekunden lang gedrückt halten.

# 2. Deaktivieren Sie die WPS-Funktionen

WPS

WPS steht für Wi-Fi Protected Setup Eine Methode, mit der Sie einem drahtlosen Netzwerk neue Geräte hinzufügen können, ohne das Kennwort eingeben zu müssen. Alles was Sie tun müssen ist:

  1. Drücken Sie die WPS-Taste an Ihrem WLAN-Router.
  2. Drücken Sie die WPS-Taste auf Ihrem Gerät.
  3. Die Verbindung wird hergestellt.

Die WPS-Funktion kann jedoch leicht geknackt werden. Deshalb sollten Sie es so schnell wie möglich deaktivieren. Es schadet mehr als nützt!

#3. Ändern Sie die Standard-SSID

Ändern Sie den Namen der WLAN-SSID

Eine SSID wird auch als Name Ihres WiFi-Netzwerks bezeichnet. Dies ist der öffentliche Name, der angezeigt wird, wenn Sie nach einem Wi-Fi-Netzwerk suchen.

Die meisten WLAN-Router verwenden 'Marke + Modell' als Standard-SSID. Die Standard-SSID des TP-LINK M5350-Modells lautet beispielsweise TL-LINK_M5_ A68339. Bei anderen WLAN-Routern wie Netgear, Linksys, Asus oder Buffalo ist dies nicht anders. Sie alle verwenden den Markennamen und das Modell als Standard-SSID.

Wenn Hacker den von Ihnen verwendeten WLAN-Router kennen, können sie Schwachstellen leichter finden, ausnutzen und Zugriff erhalten. Aus diesem Grund empfehle ich Ihnen, die Standardeinstellung zu ändern SSID so schnell es geht.

]

# 4. Mit WPA2 und AES verschlüsseln

Neben der Deaktivierung von WPS sollten Sie auch ein sicheres Kennwort für Ihr drahtloses Netzwerk festlegen. Wenn Sie kein Kennwort dafür festlegen, können Benutzer mit den richtigen Tools eine Verbindung zu Ihrem drahtlosen Netzwerk herstellen und Ihren drahtlosen Verkehr überwachen und abhören. Es ist nicht so schwer zu sehen, was Sie tun, selbst Ihre sensiblen Informationen.

Wenn Sie das Schutzkennwort aktivieren, schützen Sie sich daher vor Bedrohungen. Die Aktivierung dauert nur etwa eine Minute. Stellen Sie in diesem Fall sicher, dass Sie WPA2 Personal oder WPA Personal in Kombination mit AES auswählen.

Wählen Sie außerdem ein sicheres Kennwort, das aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen besteht. Es wird Ihrem drahtlosen Netzwerk helfen, sicherer und fast unmöglich zu erraten.

# 5. Aktivieren Sie die MAC-Filterfunktion

Mac Filter WLAN-Router

Jedes Netzwerkgerät verfügt über eine eindeutige MAC-Adresse. Bei den meisten Routern können Sie die MAC-Filterfunktion aktivieren. Mit dieser Funktion können Sie den Zugriff auf Ihr Wi-Fi-Netzwerk für bestimmte Geräte beschränken.

Sie können beispielsweise eine Liste von Geräten angeben, die eine Verbindung zu Ihrem drahtlosen Netzwerk herstellen können, und bestimmten Geräten den Zugriff auf Ihr Netzwerk verbieten. Die Verwendung dieser Methode erfordert ein wenig Wissen. Ihr drahtloses Netzwerk ist jedoch vor Angreifern völlig sicher.

Neben den oben genannten Tipps sollten Sie auch:

  • Aktualisieren Sie die Firmware Ihres Routers regelmäßig, um Fehler und Sicherheitslücken zu beheben.
  • Aktivieren Sie die integrierte Firewall Ihres WLAN-Routers.
  • Melden Sie sich über eine Kabelverbindung im Administrationsbereich des Routers an.
  • Sichern Sie die Konfiguration Ihres Routers für die Wiederherstellung, falls plötzlich etwas passiert.

Welche dieser Tipps haben Sie verwendet? Kennen Sie weitere Sicherheitstipps, die ich verpasst habe? Lass es mich im Kommentarbereich unten wissen!